Therapeutisches Potential

Zu mir kommen Menschen mit Stress, partnerschaftlichen Konflikten, beruflichen Problemen, und  solche die in irgendeiner Weise an ihre persönlichen Grenzen geraten sind. Ich kann ihnen anbieten, Traumatisierungen, Verstrickungen, verborgene destruktive Glaubenssätze, Verhaltensmuster sowie eigene Projektionen zu entdecken und aufzulösen, und sich weiterzuentwickeln . Aber auch das ressourcenorientierte  Erforschen des eigenen Potentials unterstütze ich gerne professionell. Zunächst mein wichtigstes Instrument :

Eyemovision®

Es handelt sich bei EYEMOVISION® um eine dem EMDR zugehörige Technik. Dies ist ein Therapieverfahren, das mithilfe von Augenbewegungen die Verarbeitung von Traumata über neue neuronale Verknüpfungen erreichen kann. Der Vorteil ist, dass es sehr niederschwellig ist. Der Klient muss daher nicht zwangsläufig die Bilder alter Traumatisierungen so nah an sich heranholen, dass neuer Stress ausgelöst wird. Somit ist auch bei älteren oder schwierigeren Themen eine Bearbeitung möglich, ohne in den alten Stress hineingehen zu müssen. Ich wende dieses Verfahren seit über zehn Jahren an und habe bereits viele Erfolge auf allen Gebieten damit erzielt und eine zertifizierte EMDR-Ausbildung bei Alexandra Thoms absolviert.


Klärung / Schattenarbeit

Eine Methode zur Lösung von Konflikten zwischen Menschen und in sich selbst. Auch (und besonders) Paare können von ihr profitieren. Es ist ein mehrphasiger Prozess, durch den ich sicher bis zur Auflösung durchleite. Er lässt sich mit Körpertherapieelementen verknüpfen und dadurch nachhaltig verankern. Diese Methode wende ich seit sechs Jahren mit gutem Erfolg an.


 

Zweier-Beziehung auf Mehrere erweitern (Polyamorie)

Da ich selbst seit 2012 polyamor fühle, seit 2014 auch konsequent polyamor lebe, seitdem unterschiedliche große Netzwerktreffen für polyamore Menschen besuche und etliche Workshops geleitet und besucht habe, habe ich mir einen praktischen Erfahrungsschatz erarbeitet, der mich befähigt, Beziehungen zu begleiten, die von monogamer zu entspannter polyamorer Lebensweise übergehen wollen. Die Themen Eifersucht, Konkurrenz, Beziehungsgestaltung, Verhältnis aller Beteiligten zueinander sind mir zutiefst vertraut. All diese Erfahrungen gebe ich individuell weiter, um Trennungen, insbesondere, wenn sie in familiäre Phasen fallen, verhindern oder lösungsorientiert begleiten  zu können.


 

Aufstellungen

Nach ca. 50 eigenen Aufstellungen, mehreren hundert Stellvertreterrollen, Einblick in diverse Aufstellungsarbeiten (u.a. Generation Code von Sabine Lück) und eigener Leitung von Aufstellungen, biete ich Elemente von Aufstellungsarbeit an. Hierfür können Stellvertreter ins Spiel kommen, aber auch die Möglichkeit, das Familienstellbrett zu nutzen, ist vorhanden.


 

Traumasensibele Paartherapie

In Beziehungen, in den sich hartnäckige Verstrickungen immer wieder in den Vordergrund schieben, ist es besonders sinnvoll, sich die jeweiligen kindlichen Anteile dahinter anzuschauen und sie miteinander in Kontakt zu bringen, damit sie sich dadurch auflösen dürfen. Diese Arbeit setzt eine hohe Bereitschaft beider Beteiligten voraus, an den inneren Themen zu arbeiten.


 

Chaosbewältigung

Das ist die Arbeit, die ich bereits seit 17 Jahren mache. Nach zahlreichen Kursen, die ich in diversen Volkshochschulen gegeben habe und etlichen Teilnehmern, die ich gecoacht habe, habe ich seit Erwerb der Heilerlaubnis die Möglichkeit, in die Tiefe zu gehen, um Faktoren für dieses Verhalten auflösen zu können. So kann eine gute Mischung aus einem praktischen Ansatz und nachhaltiger Auflösung entstehen. Diese Arbeit setzt eine hohe Sensibilität im Umgang mit dem Klienten und seinem Verhältnis zu den ihn umgebenden Dingen voraus, den ich mir in all diesen Jahren erworben habe.