Krisenintervention

Krebsbegleitung

Durch meine eigene Krebserkrankung und den außergewöhnlichen Umgang damit, bin ich in der Lage, die Ängste und anderen Begleiterscheinungen einer – auch schweren – Krebserkrankung stabilisierend zu unterstützen. Sowohl körperliche, als auch psychische Folgen von Krankheit und Krebstherapie-Maßnahmen erfordern Kenntnis und Sensibilität im Umgang mit dem Patienten, die ich in hohem Maße mitbringe.


Akute Paarkrisen

Sie erfordern zunächst eine Stabilisierung beider Partner und darauf aufbauend die Erforschung von Konfliktpotential und Ressourcen. Auf dem Konzept "Paarsensibele Traumatherapie" von Katharina Klees aufbauend, kann das Potential einer Beziehung so gestärkt werden, dass ein ganz neuer konstruktiver Umgang miteinander möglich ist.
 


Einzelbegleitung in Akutkrisen

Gerade in aktuellen, oft unerwartet spontan auftretenden, Krisensituationen ist schnelle Intervention nötig. Sofortige und nachhaltige Stabilisation, die hilft, durch die schwierige Lebenssituation durch zu kommen und sie im Anschluss nachhaltig zu überwinden.